Ein paar Momente aus meinem Hundeleben

26.12.2010: Heute bin ich bei meinen Menschen Michael und Simone eingezogen. Nach einer Autofahrt von eineinhalb Stunden habe ich gleich meinen "Löseplatz" gefunden und Pipi gemacht. Hier soll ich nun auch in Zukunft hingehen, um mein Geschäftchen zu erledigen. Jetzt müssen meine Menschen und ich nur noch fleißig üben, damit ich stubenrein werde. Nun ist es Zeit, die Wohnung und die Wiese rund ums Haus zu erkunden, los geht´s!

 

31.12.2010 / 01.01.2011: Als wir heute am späten Nachmittag raus waren, habe ich so komische Geräusche gehört. Die kamen von ganz weit oben, es hat immer so laut geknallt. Aber außer mich darüber zu wundern hat mich das nicht weiter gestört, keine Ahnung, warum Menschen so einen Krach machen. Am Abend wurde es auf einmal noch mehr, vor allem um Mitternacht. Aber ich bin ein tapferer Hund, meine Menschen nennen das Ereignis Sylvester und wunderten sich ganz schön, dass mich die Knallerei nicht aus der Ruhe gebracht hat.

Am Neujahrstag waren wir dann zur Familie von Frauchen. Dort hatten sich noch einige Freunde versammelt und es lief lautere Musik. Das war alles sehr aufregend für mich, aber umsomehr ich nun kennen lerne, desto weniger macht mir später Angst. Und, was soll ich sagen, ich habe mir die ganzen fremden Menschen angesehen, mich streicheln lassen und bin dann irgendwann erschöpft auf dem Teppich eingeschlafen.

 

Erste Woche im neuen Jahr: Wir haben direkt am 02. Januar mit der Welpenstunde angefangen. Hier durfte ich herumtollen und andere Welpen kennen lernen. Gemeinsam wurde aber auch schon am Kommando "Sitz" gearbeitet. Das hatten meine Menschen vorher auch schon ein bißchen mit mir geübt :-)

Wie gesagt, kleine Hunde sollten frühzeitig verschiedene Dinge kennen lernen. Deshalb waren wir im Fressnapf und haben für mich eingekauft. Erst wollte ich nicht so recht dort hinein, aber der gute Duft von Hundefutter hat mich dann doch gelockt. Wieder etwas neues erlebt und andere Menschen getroffen.

Danach waren wir in einem Café, denn auch da sind viele Menschen, die durcheinander reden und rein und raus gehen. Fand ich anfangs schon komisch, aber auch das haben wir gemeinsam gut geschafft.

In der Schule waren wir auch schon, denn ich muss mich an die Räume und die Gerüche gewöhnen, bevor alle Kinder und Lehrer dort auftauchen. Es war mir schon ein wenig unheimlich, aber als sich meine Menschen mit mir auf die Hundedecke gesetzt und mich mit Futter bestätigt haben, wurde es schon immer besser.

 

10.01.2011: Heute war mein erster Schultag. Gemeinsam mit Frauchen war ich schon früh in der Schule, bevor alle Kinder kamen. Wir haben im Lehrerzimmer zunächst die LehrerInnen begrüßt und sind dann in die erste Klasse gegangen. Die Kinder haben sich sehr über meinen Besuch gefreut, mussten aber auch gleich ein paar Regeln für den Umgang mit einem kleinen Hund wie mir lernen. Aber das war für die meisten von ihnen kein Problem, sodass wir schnell eine tolle Kind-Hund-Verbindung gefunden haben. Regeln sind z.B. dass ich nur gestreichelt werde, wenn ich von mir aus zu einem Kind gehe. Befehle gibt es nur von Frauchen, nicht von den Kindern. Ich muss die Pfoten auf dem Boden lassen und die Kinder dürfen mich nicht zu sich hoch rufen, und noch so Einiges mehr...

 

27.01.2011: Den Besuch bei der neuen Tierärztin habe ich nun auch seit ein paar Tagen hinter mir. Ich bin kerngesund und nun auch gechipt, damit man mich im Notfall anhand der Nummer in dem Chip unter meiner Haut erkennen kann. Nur so werde ich Frauchen und Herrchen schnell wiederfinden können, denn sie haben mich bei Tasso registeriert.

 

07.03.2011: Rosenmontag! Erinnert ihr euch: Kleine Hunde sollen möglichst viel erleben. Deshalb war ich heute mit, den Karnevalsumzug in Gillenfeld anschauen. Wir standen natürlich weiter zurück und nicht im dicksten Trubel, aber die bunten Kostüme, die vielen Leute und die Musik auf den Wagen waren schon eine Herausforderung. Aber auch das habe ich wie ein "Profi" gemeistert!

 

26.03.2011: Heute war mein letzter Tag in der Welpengruppe. Ich habe nochmal ausgelassen mit den anderen Welpen getobt und geübt, mit meinem Frauchen mitzulaufen.

Da meine Menschen aber der Meinung sind, dass ich nun noch fleißiger üben sollte, haben Sie mir eine Hundetrainerin gesucht, die nun Einzelunterricht mit mir macht. Schon cool, eine Lehrerin ganz für mich alleine ;-). Gleich Morgen geht es los, aber meine besten Hundefreunde treffen meine Menschen und ich natürlich trotzdem weiter, denn genau wie ihr möchte auch ich meine Freunde behalten und mit ihnen spielen.

 

27.03.2011: Heute war es nun soweit, Herrchen und Frauchen nahmen mich mit ins Auto und auf ging´s zu Karin, meiner neuen Trainerin. Sie wollte erstmal ganz schön viel über mich wissen (ziemlich neugierig diese Menschen ;-) ), und dann haben wir gemeinsam geübt. Ich sollte meine Menschen ganz doll anschauen und bekam dafür ein Leckerchen. Auch wenn ihr euch das kaum vorstellen könnt, für einen kleinen Hund ist das ganz schön anstrengend, denn auch wenn ich nächste Woche schon 6 Monate alt werde, ist das noch nicht alt. Zwischendurch haben wir dann mit meinem Ball gespielt und zum Schluss durfte ich noch mit Shadow, Chica und Angel spielen.

Am Abend ist dann etwas ganz Besonderes passiert: Ich habe meinen ersten Zahn verloren! Meine Menschen haben sich riesig gefreut, denn es war einer von den spitzen Milchzähnchen. Sie fanden ihn sogar und werden diesen Zahn an einem besonderen Ort aufheben. Meinen Kindern in der Klasse werden Frauchen und ich ihn natürlich auch zeigen, schließlich nehmen sie oft an meinem Leben teil.

 

01.04.2011: Aktuelles Gewicht: 18,5 kg.

 

15.04.2011: Heute waren meine Menschen zum ersten Mal mit mir am Maar, genauer gesagt war ich sogar IM Maar. Es hat riesigen Spaß gemacht, im Wasser rumzutoben. Ich habe nach Leckerchen gesucht, die Herrchen oder Frauchen mir ins Wasser geworfen haben und habe ausgelassen herumgetollt. Auch kleine Stöckchen war ich holen. Einmal ist einer etwas weit hinausgeschwommen, da habe ich mich erschrocken, weil das Wasser an dieser Stelle ein klein wenig tiefer war. Danach bin ich wie ein Pferd im Trab gelaufen, weil ich immer geschaut habe, ob da noch Boden unter meinen Pfoten ist. Das sah ganz schön lustig aus :-)

 

22.05.2011: Heute war, wie fast jeden Sonntag, wieder Hundeschule. Die Trainerin und auch meine Menschen sind total zufrieden mit meinen Fortschritten. Ich spiele mit den anderen Hunden, kann mich aber auch unterordnen. Ich komme gelaufen, wenn Herrchen oder Frauchen mich rufen, und jetzt üben wir auch schon das Kommando "Bleib". Auch Slalom laufen klappt jetzt richtig gut!

 

23.05.2011: Hier eine kleine Zusammenstellung meiner Kunststücke und Kommandos:

- Pfötchen geben, und das immer passend zur Seite der  Menschenhand (linke Menschenhand - rechte Hundepfote, rechte Menschenhand - linke Hundepfote).

- das gleiche kann ich auch in der Luft, das nennen wir "gib fünf".

- Sitz

- Platz

- Hier

- Fuß: Heirbei laufe ich an der linken Seite meines Menschen ganz nah bei ihm.

- Polizeihund: Hierbei erschnüffele ich, in welcher Hand das Futter sich befindet.

- Komm: Bei diesem Kommando soll ich einfach mit meinen Menschen mitlaufen.

- Lauf: Jetzt bin ich aus der Übung entlassen und darf mich freier bewegen.

- Tipp und Tapp: Das Futter befindet sich in der geschlossenen Hand. Bei Tipp muss ich mit der rechten Pfote auf die linke Menschenhand tippen, bei Tapp genau umgekehrt.

 

24.05.2011: aktuelles Gewicht: 24kg

10.06.2011: Heute hatte meine Klasse Grillfest. Frauchen hat für die Kinder Schatzkarten vorbereitet, und so freuten sich alle über leckere Gummi-Naschereien. Ein wenig traurig waren sie aber auch, weil ich nicht mitkommen konnte... aber auf einmal freuten sich alle, Herrchen hat nämlich extra Urlaub eingereicht und nichts verraten, um mit mir zum Grillfest zu kommen, und Frauchen und die Kinder zu überraschen :-)

Ich habe mich riesig gefreut, dass ich auch mitfeiern durfte!

 

20.06.2011: Ich hatte heute meinen letzten Arbeitstag für dieses Schuljahr und gehe etwas früher in die Ferien. Frauchen und ich wünschen euch allen schöne, erholsame Ferien und ich freue mich darauf, die Kinder an der GS Dockweiler nach den Ferien wiederzusehen, besonders natürlich diejenigen aus meiner Klasse! Mal schauen, was die neuen Erstklässler von mir halten...

 

16.08.2011:  Wenn Frauchen in der Schule die Klangschale benutzt, damit die Kinder gut zuhören, setze ich mich auf meinen Platz, schaue sie an und höre ebenfalls aufmerksam zu. Ihr hätte mal sehen sollen, wie verdutzt die alle geschaut haben ;-)

 

22.08.2011: aktuelles Gewicht: 28kg

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!